Square Dance Familie im Umbruch – Wettkampf soll Einzug erhalten

Written by on 1. April 2018


(English Version Below)

Square Dance Familie im Umbruch?

Norderstedt / Topeka. „Square-Dance soll attraktiver werden“, so schallt es nicht nur aus den USA, sondern auch hierzulande und aus vielen Teilen Europas heraus. Dass viele Square-Dance-Vereine unter schwindenden Mitgliederzahlen zu leiden haben, ist nicht neu. Die Gründe hierfür sind ebenfalls nicht neu, auch wenn jeder Kontinent hier seine eigenen Schwierigkeiten in der Neugewinnung von „Nachwuchs“ sieht. Während in den USA der Großteil der Vereine einfach „überaltert“, sieht Europa die Probleme eher am verstaubten Image der noch immer sehr traditionell anmutenden Ausstrahlung des Sports Square-Dance.

Wie dem auch sei, es müssen „gravierende Änderungen herbeigeführt werden“, um das „Aussterben des Square-Dance auf lange Sicht zu verhindern“. Solche Erkenntnisse waren auf der Callerlap Convention vergangenes Wochenende in Albuquerque (New Mexico) oft zu hören, aber auch das ist nicht neu.
Überraschend jedoch war das Ergebnis der Arbeit des dort tagenden Komitees „Saving Future“ (SF), bestehend aus 18 Funktionären des derzeit amtierenden Vorstandes des Callerlaps: „Der einzig wahre Impuls zur dauerhaften Sicherung des Square- und Round-Dances, sowie aller weiteren bestehenden Arten der Familie, sei die grundlegende Änderung der vorherrschenden Struktur basierend auf dem Grundgedanken des Square Dance. „And therefore we have to think about getting Olympic. Square Dance needs competitions to stand up to all the sports in the world.“ Frei übersetzt:

Square Dance wird in den sportlichen Wettbewerb überführt.

Anhand eines 91-seitigen 14-Punkte-Plans wird ab der zweiten Hälfte des Tanzjahres 2018/2019 zunächst der Round-Dance, zwei Jahre später der Square Dance und bis 2025 alle weiteren Tanzarten der Familien behutsam aber flächendeckend und strukturiert zu einem Wettkampf-Sport geführt. Hierzu sei es unabdingbar, die bestehenden Dachverbände, speziell in Europa und Japan in Callerlap zu integrieren, da die Notwendigkeit eines real weltweit agierenden Sportverbandes bestünde. Dies begründe sich schlichtweg aus der Schaffung sportlicher Ligen innerhalb der jeweilig angeschlossenen Ländern der Welt, bis hin zur Schaffung von US-, Europa-, Russland-, Australien-Meisterschaften und im besten Fall von Weltmeisterschaften ab dem Jahr 2025.

Als Vorlage der Strukturen einer „Versportlichung“ diente – so der Chairman des Kommitees SF, Tom Major“ die bestehende Struktur der „World Dance Sport Federation“ (WDSF, Spanien), bzw. der zweiten weltweiten Authorität des Tanzsports der Aktiengesellschaft „World Dance Council“ (WDC, Großbritannien); hier speziell derer der Formationstänze. Die Nutzung dieser vorhandenen Strukturen sei überdies zweckdienlich, um einen kompletten Anschluss an das WDC ab 2026 zu gewährleisten.

Gemäß der Ausarbeitung soll es für Round-Dance jedoch auch Paartanz-Turniere, sowie für die Clogger Einzelkämpfe geben. Der Square Dance beschränke sich zunächst auf Vereins-Wettkämpfe, die Prüfung zur Einführung von einzelnen Square-Wettkämpfen stünde noch aus. Hier wolle man nicht ohne die mehrheitliche Meinung der weltweiten Dachverbände agieren.

Alles in Allem steht der Square-Dance-Welt offenbar viel bevor. Inwieweit der Strukturumbau jedoch zur Attraktivität des Square-Dance beitragen soll, ist gänzlich abzuwarten. Sicherlich diskutabel ist der Gedanke, dass anstelle Petticoat und Bolo-Tie die Round-Dancer zukünftig mit glitzernden Fetzen Stoff und hautengen Hosen ihre Rumba über das Parkett vertanzen könnten. Ebenso wenig darstellbar ist der Gedanke, im Square Dance nun plötzlich Tanztechniken vermitteln zu müssen, die logischerweise den Latein-Tänzen zugeschrieben sind.

Inwieweit Caller und Cuer, Prompter und andere Leader zunächst einmal geschult und geprüft werden müssen, ist – so Major – erst beurteilbar, nachdem Ausbildungsordnungen in Gänze ausgearbeitet und entsprechende Vorkenntnisse der derzeitigen Trainer innerhalb der jeweils eigenen Organisation vorbeurteilt wurden. Sicherlich wird durch die Migration in den Wettkampfsport der ein oder andere Tänzer für Square-Dance Feuer fangen; wie viele allerdings hierdurch verbrennen und unterm Strich für die Gesamt-Tänzerzahl ein Mehrwert besteht, bliebt zunächst einmal fraglich. In den nächsten Wochen wird SquareRadio.FMselbstverständlich über die Entwicklungen berichten, denn – traditionell wie Square Dancer nun einmal sind – ist derjenige der diesem Artikel auch nur einen Funken Wahrheit entnimmt, auf die gute alte Tradition des Scherzes zum Monatsbeginn des Aprils hereingefallen.

 

*tb

ENGLISH VERSION

 

Square Dance family in transition?

Norderstedt / Topeka. „Square Dance has to become more attractive“, so it is hearable not only from the US, but also in Europe and parts of Japan. The fact that many square dance clubs are suffering from dwindling membership is not new. The reasons for this are also not new, even if each continent sees its own difficulties in the enlistment of Beginners. While in the US most of the clubs simply ‚ageing‘, Europe sees the problems more in the ostentatious image of the still very traditional appearance of Sports Square Dance.

However, there must be „serious changes“, to prevent the „extinction of square dance in the long term“. Such findings were often heard at the callerlap convention last weekend in Albuquerque (New Mexico), but that’s not new. Surprisingly, the result of the work of the committee „Saving Future“ (SF), consisting of 18 officials of the current board of the callerlap: „The only real impulse to secure the Squares and Rounds and all other existing species of the family, has to be the fundamental change of the dominant structure based on the concept of Square Dancing and we have to think about getting Olympic. Square dance needs to stand up to all the sports in the world.“ Means:

Square Dance is going to be placed in the sporting competition.

On the basis of a 91-page 14-point plan, starting from the second half of the dance year 2018/2019, the Round Dance, two years later Squares and until 2025 all the other parts of the family will be structured into a competition sport. In this respect it is essential to integrate existing associations, especially in Europe and Japan, to Callerlap. This is simply based on the creation of sports leagues within the respective countries of the world, up to the creation of US-, Europe-, Russia-, Australia-Championships and in best case of World Championships.

As guideline of the planned new structures – the chairman of the committee SF, Tom Major clearified – provides the existing structure of the „World Dance Sport Federation“ (WDSF, Spain) or accordingly the second authoritarian society, the „World Dance Council“ (WDC, UK), especially those of the so called „Formationstänze“. The use of these existing structures is also useful to ensure a complete connection to the WDC from 2026.

It is intended for Round-Dance tournaments as well as for the Clogger tournaments. The Squares will first be limited to club competitions, and the test for the introduction of individual Square matches is still out. This decision would not be held without the majority opinion of the associations.

All in all, the Square Dance world seems to be a lot ahead. However, the extent to which the structure is designed to contribute to the attractiveness of square dance is entirely. Surely, debatable is the idea that instead of petticoat and bolo-tie, the Round Dancer will be able to dance their Rumba with shiny rags and skintight pans. Similarly, the idea of having to communicate Square Dancers movements logically attributed to Latin Dances is not that representable at all.
To what extent Callers and Cuer, Prompter and other leaders need to be trained and tested first, it is only evaluable after training regulations have been drawn up in their entirety and prior knowledge of the current trainers were checked. Of course, the migration in the competitive will bring one or another dancer to Square Dancing; how many of us will leave and how the bottom line is added to the total dancer number, is doubtful. In the next few weeks, SquareRadio.FM, of course, will report about developments because – like traditional Square Dancers do – the one who has taken a spark of truth from this report has fallen into a traditional April Fool Hoax.

#squaredance ##squaredancechampionships #wettkampfsquaredance#aprilapril #aprilscherz #reingefallen #joke #nottrue #squareradiofm#squaredancemusic #squaredanceradio #countrymusic #countryradio#webradioplayer #onlineradio #webradio


SquareRadio.FM

Finest Country And Pop Music

Current track
TITLE
ARTIST